Gratulation! Richtige Antwort “negative Realzinsen”

Freiheit Gleichheit
1:  ein Synonym für “negative Nominalzinsen”
2:  gleichbedeutend mit einer Inflationsrate von 0 %
3:  Zinsen für Sparguthaben, die unter der Inflationsrate liegen
4:  eine Alternative zu Geldanlagen

Negative Realzinsen …

Bei Zinssätzen für Sparguthaben oder Geldvermögen, die unter der Inflationsrate liegen, wird jedes Vermögen real verringert, weil der niedrige Zinssatz den Kaufkraftverlust des gesparten Guthabens nicht ausgleichen kann. Negative Realzinsen liegen somit vor, wenn sich bei niedrigen Zinssätzen Einlagen nominal noch irgendwie zu mehren scheinen, der Wertverlust aber höher ist als die von Banken gutgeschriebenen Zinsen. Je länger dieser Zustand andauert, desto mehr Vermögen wird im Strudel der Inflation real enteignet.

Diese heimliche Konfiszierung von Sparguthaben und Geldvermögen ist im wesentlichen der Niedrig- oder Nullzinspolitik der Zentralbanken zuzuschreiben. Eine solche Zinspolitik wird spätestens seit der Finanzkrise 2008 und der Euro-Rettung praktiziert. Während die US-Notenbank (US Federal Reserve) mit künstlich auf Null oder darunter gesenkten Leitzinsen und Quantitative Easing die Wirtschaft der USA zu stimulieren versucht, bemüht sich die Europäische Zentralbank (EZB), mit ähnlich fragwürdigen Mitteln, die bankrotten Wohlfahrtsstaaten in Südeuropa zu unterstützen. Allerdings sorgt das Anlegergeld, das gleichzeitig in Staaten fliesst, die bei Investoren noch als sicher gelten, auch dort für sinkende Zinsen auf Geldanlagen.

Da Ersparnisse durch die negativen Realzinsen an Wert verlieren, sinkt umgekehrt auch die Last der Schulden. Sie machen somit Sparer und Vermögende zu Verlierern, hochverschuldete Staaten aber zu Gewinnern. Durch diese schleichende Enteignung können Staaten ihre Schulden zwar nicht dem Betrag nach abbauen. Durch ihr Währungsmonopol aber können sie diese Schulden dem Wert nach ganz einfach verringern ohne bei den Wählern grosse Unruhe auszulösen.

Weiterführende Literatur gibt es bei www.buchausgabe.de.

Zurück zur Homepage

Besuchen Sie ecaef.li

Testen Sie Ihr ökonomisches Wissen