Gratulation! Richtige Antwort – Gottfried von Haberler

Gottfried von Haberler
1:  bedeutender österreichischer Wirtschaftswissenschafter (1900-1995)
2:  grosser deutscher Philosoph und politischer Berater (1646 -1716)
3:  bedeutender deutsch-türkischer Komponist (1918-1996)
4:  österreichischer Extrembergsteiger und Kollege von Reinhold Messner (*1942)

Wer war eigentlich Gottfried von Haberler?

Im Mai vor 22 Jahren starb Gottfried von Haberler in Washington (DC). Als führender Vertreter der vierten Generation der ‘Austrian School of Economics’ wurde er mit seinem bahnbrechenden Werk Der Internationale Handel (1933) weltberühmt. Dort hob er Ricardo’s komparative Kostentheorie aus den Angeln und wies nach, dass in Handelsbeziehungen die relevanten Kosten nicht der Arbeitszeit entsprechen, die aufgewendet werden muss um austauschbare Güter zu produzieren, sondern der alternativen Möglichkeit auf die verzichtet werden muss. Gemeinsam mit F.A. v. Hayek, Fritz Machlup, Oskar Morgenstern und vielen anderen wuchs er im Fin-de-Siecle Wien’s auf und besuchte vor Abschluss seiner staatswissenschaftlichen und juridischen Studien Ludwig von Mises’ berühmtes Privatseminar. In seinem Der Sinn der Indexzahlen (1927) zeigte er, dass individuelle Ziel- und Wertvorstellungen weder mit gesamtwirtschaftlichen noch sozialen Funktionen aggregierbar sind. 1934-1936 arbeitete Haberler beim Völkerbund in Genf. Sein Prosperity and Depression (1937) war eine Kritik von Keynes’ Gleichgewichtstheorie bei Unterbeschäftigung und wurde bald zum Klassiker. Obschon die elementare Einsicht, dass durch fallende Löhne und Preise, der reale Wert der Geldbestände steigen und die wirtschaftliche Lage sich somit verbessern muss, auf Gottfried von Haberler beruht, ist sie heute als ‘Pigou-Effekt’ bekannt. Ab 1936 lehrte er in Harvard, wurde 1963 Präsident der American Economic Association und ging 1971 an das American Enterprise Institute (Washington, DC). Sein Economic Growth and Stability (1974) wurde zum Standardwerk der Inflationsdiskussion und ist von höchster Aktualtität. Sein Werk umfasst rund 20 Bücher/Broschüren und über 200 Aufsätze zur Handels-, Konjunktur- und Geldtheorie. Die XIII. Gottfried-von-Haberler-Conference findet diesmal am 19. Mai 2017 an der Universität Liechtenstein in Vaduz statt.

Weiterführende Literatur gibt es bei www.buchausgabe.de.

Zurück zur Homepage

Besuchen Sie ecaef.li

Testen Sie Ihr ökonomisches Wissen