Gratulation! Richtige Antwort „FED“

Freiheit Gleichheit
1:  Erkennungszeichen der FedEx Corporation
2:  Kurzform für die häufig gebrauchte US-englische Phrase “I’m fed up”
3:  Kampfruf der Amerikanischen Revolution: Frei, Egalitär, Demokratisch
4:  geläufige Abkürzung für das Federal Reserve System der USA

Was bedeutet eigentlich „FED“?

Das US-amerikanische Federal Reserve System (FED) wurde während eines obskuren, fast konspirativen Treffens von US-Politikern, Grossbanken und Ökonomen Ende November 1910 vereinbart und 1913 per Gesetz als Zentralbank gegründet. Obschon seine Tagungen heute öffentlich sind, bleiben sie geheimnisumwittert und die Communiques wohl absichtlich kryptisch und kaum verständlich. Mit Hauptsitz in Washington setzt sich das FED aus einem vom Präsidenten ernannten Board of Governors (Vorsitz: Janet Yellen) und 12 regionalen Federal Reserve Banks zusammen. Diese stehen im Eigentum grosser privater Mitgliedsbanken und erhalten p.a. 6% auf ihr eingebrachtes Kapital. Dem FED, dessen wichtiges Federal Open Market Committee (FOMC) u.a. über die Leitzinsen entscheidet, wurde das Monopol übertragen, Geld ohne intrinsischen Wert als Kredit zu schaffen (Fractional Reserve Banking). Diese werden typischerweise den Regierungen verzinst zur Verfügung gestellt. Auch wenn die Aufgaben des FED durch Geldmarktpolitik Beschäftigung, stetes Wirtschaftswachstum, sowie Preis- und Zinsstabilität zu gewährleisten, klar definiert sind, wird heute im Wesentlichen die Geldmenge so manipuliert, dass staatliche Defizite sowie die Umsetzung finanz- und kreditpolitischer Pläne amtierender Regierungen finanziert werden können. Einem finsteren Banken-Kartell ähnlich, kann daher das FED wohl kaum als unabhängige, transparente und private Institution bezeichnet werden. Kritiker behaupten, das FED wäre nicht nur für die Great Depression, sondern ebenso für die gegenwärtigen schweren Finanzkrisen und für den Kaufkraftverlust des Dollar und die Verzerrung internationaler Märkte verantwortlich.

Weiterführende Literatur gibt es bei www.buchausgabe.de.

Zurück zur Homepage

Besuchen Sie ecaef.li

Testen Sie Ihr ökonomisches Wissen