Archiv der Kategorie: Österreichische Schule

Österreichische Schule

Wer war eigentlich Gottfried von Haberler?

Gottfried Haberler

1:  bedeutender österreichischer Wirtschaftswissenschafter (1900-1995) und Namensgeber der Gottfried von Haberler-Konferenz

2:  deutscher Philosoph, Mathematiker und politischer Berater (1646 -1716)

3:  bedeutender deutsch-türkischer Komponist (1918-1996)

4:  österreichischer Extrembergsteiger und Kollege von Reinhold Messner

Was bedeutet eigentlich Subventionierung?

Subventionierung

1:  subversives Verhalten gewaltbereiter Randgruppen in demokratischen Gesellschaften

2:  wirtschafts- und gesellschaftspoltische Folgen des Subsidiaritätsprinzips in Marktwirtschaften

3:  staatspolitisch bedingte Substitution eines Gutes durch ein minderwertiges anderes

4:  wettbewerbsverzerrender, zweckgebundener Eingriff in Märkte zur Unterstützung bestimmter Wirtschaftszweige und/oder Gruppen

Welches Buch wird gegenwärtig in den USA als wichtigstes Buch gefeiert?

Thomas Piketty

1:  „Capital Markets: Institutions and Instruments“ von F.J. Fabozzi und F. Modigliani (I)

2:  „Why Capitalism?“ von Allen H. Meltzer (USA)

3:  „Capital Gains, Minimal Taxes“ von Kaye A. Thomas (USA)

4:  „Capital in the 21st Century“ von Thomas Piketty (F)

Was ist eigentlich eine „Flat Tax“?

Flat Tax

1:  Die Androhung konfiskatorischer Steuern auf hohe Einkommen und Vermögen

2:  Die von Ex-Präsident Obama im Jahr 2014 angekündigte Revision der sogenannten „ObamaCare“.

3:  Einfache, proportionale und in 42 Ländern erfolgreich verwirklichte radikale Steuerreform.

4:  Synomym für die „Energiewende“ durch den Einsatz erneuerbarer Energieträger

Was ist eigentlich ein „Schwarzfall“?

Schwarzfall

1:  unbeabsichtigte, langdauernde Unterbrechung der Stromversorgung im überregionalen Stromnetz

2:  Bezeichnung für Delikte im Umfeld organisierter Wirtschaftskriminalität (Steuerhinterziehungen, …)

3:  ein Fallen der Börsenkurse, ähnlich dem „Schwarzen Freitag“ 1929 in New York

4:  wirtschafts- und gesellschaftspolitische Auswirkungen der „Schwarzarbeit“